Biografie

Kai KordingIch bin Kai Kording. Im Jahre 1994 habe ich mit dem aktiven Motorsport begonnen. Auf einer Ducati 888 SP5 sammelte ich erste Erfahrungen im Motorrad Straßenrennsport auf der Rundstrecke bei diversen Renntrainings. Dann kamen die ersten Rennen bei Ducati Club Veranstaltungen in Assen und Oschersleben dazu. In 1999 wurde die Ducati gegen eine Aprilia RSV 1000 getauscht.

In 2000 startete ich in der IDM Stocksport, der späteren Superbike Klasse. Da der Ducati Virus in mir steckte, musste die Aprilia einer Ducati 996R weichen.

Mit diesem Motorrad fuhr ich Läufe zur Pro Thunder und Sound of Thunder Serie. Mein damaliger Sponsor fragte mich, ob wir nicht zusammen Autorennen fahren wollen.

Gesagt-Getan. Wir kauften einen BMW M3 E36 und setzten diesen im Divinol Cup ein. Im Jahr 2007 bin ich vom Auto wieder auf das Motorrad umgestiegen um in 2008 schlussendlich doch wieder mit dem M3 Rennen zu fahren. Diesmal im ADMV Tourenwagen Cup. Diesen konnte ich auch in den beiden folgenden Jahren mit Klassensiegen beenden. In 2010 fuhr ich dann mein erstes VLN Rennen und war sofort von der Nürburgring Nordschleife begeistert.

In 2011 und 2012 folgten 2 ernüchternde Jahre auf dem Nürburgring. Ich musste feststellen, dass der BMW E36 den harten Anforderungen bei den Langstreckenrennen nicht gewachsen war. Ich hatte mit vielen Defekten zu kämpfen. Doch der Mut hat uns nicht verlassen. Meine beiden Fahrerkollegen, Christian Tiemann und Volker Erdbrügger und ich haben uns entschlossen, für das Jahr 2013 den Schritt zu wagen und einen BMW E92 M3 auf zu bauen.

Dank der Unterstützung unserer Sponsoren können wir nun dieses Fahrzeug in der SP7 Klasse am Ring einsetzten.

Hier noch ein paar Bilder aus meinen Anfangszeiten: