53. ADAC Reinoldus Langstreckenrennen

53. ADAC Reinoldus Langstreckenrennen

Mitte Juli, Traumwetter.

So kann es nur ein tolles Rennwochenende werden, oder? Das Auto lief am Mittwoch vor dem Rennen ca. 30 Km aus der Prüfstandrolle ohne Probleme. Donnerstag sind wir am Ring an gereist und Freitag wollten wir im Fahrerlager mit dem Renner zur Tankstelle. Das Auto ging aus unergründlichen Umständen immer wieder nach 10 sec. aus. Fehlerspeicher auslesen, Kerzen und Zündspulenwechseln- Auto läuft. Fehler gefunden- haben wir zumindest gedacht. Wir konnten das freie Training am Freitag und das Zeittraining am Samstag ohne weitere Probleme fahren.

Fertig machen zum Rennen. Ich sollte den Start fahren, Christian Tiemann den 2. Turn und Volker Erdbrügger den Schlußstint. Helm auf, anschnallen und…. Das Auto ging  nach 10 sec. wieder aus. Ich glaube es hat Angst vor dem Getümmel am Start. Wir haben uns dann den Start von der Tribüne aus angeschaut. um 12.45 habe ich nochmal versucht das Auto zu starten. Er lief!!!! Rein in den Fahreranzug und dem Feld hinterher. Alle drei Fahrer kamen zum Einsatz und wir erreichten zum ersten Mal mit dem neuen Auto die Zielflagge. Zwar sind wir nicht in Wertung, uns fehlten zu viele Runden, aber es hat uns viel Spaß gemacht. Was bleibt zu tun? Fehlersuche, Fehlersuche, Fehlersuche…..

Am 24.08. geht es wieder los.