44. Adenauer ADAC Simpfy Trophy

44. Adenauer ADAC Simpfy Trophy

Das erste Rennen mit unserem neuen Auto.

Im Vorfeld gab es Probleme mit der Spritversorgung. Das Diagnosegerät zeigt uns einen Benzindruck von 7,5 bar an. Das ist doppelt so viel wie Normal. Wir konnten den Fehler aber nicht beheben. Die Zeit lief uns davon. Wir mussten am Donnerstag zum Ring. Im freien Training lief unser Auto. Es ist schon eine Umstellung von den e36 M3 auf den V8. Es macht aber riesig Spaß mit dem neuen Auto zu fahren. Für unsere Sponsoren gab es die Möglichkeit die Nordschleife auf dem Beifahrersitz im Rennauto zu erleben.

Für die meisten Gäste sicherlich eine völlig neue „Erfahrung“. Samstag um 09.00 startete das Zeittraining. Ich habe die ersten beiden Runden gefahren und dann das Auto an Volker Erdbrügger übergeben. Dieser kam aber nur bis in die Mercedes Arena. Dort ging das Auto aus und musste in die Box geschleppt werden. Diagnose: beide Katalysatoren defekt. Das Ende unseres ersten Rennwochenendes.

Wieder Daheim hat uns BMW bei der Problemsuche geholfen und uns auf dem Steuergerät den Benzindruck angepasst. Neue Kat´s ins Fahrzeug und das Auto lief.

Wir sind gespannt auf das nächste Rennwochenende.